13. Mai 2015

Heute ( am 12.5.15, dem Tag des zweiten sehr starken Nachbebens) waren wir in Banepa um 100 Säcke Reis zu verteilen. Die Aktion verlief sehr gut.

Als wir die Verteilung beendet hatten besuchten wir die beschädigten Gebäude. Wir waren von beschädigten Häusern umrundet.  Als die Erde zu Beben begann, rannten die Menschen  hin und her. Zwei Häuser stürzten ein . Die Menschen sprangen hinunter zu einem Gemüsefeld, das etwa  4 Meter tiefer lag. Ich war mir nicht sicher ob ich springen sollte , aber ich wurde von einer meiner Freundinnen einfach mitgezogen . Ich sprang und schlug sehr hart mit meinem Fuß am Boden auf . Viele Menschen wurden verletzt und viele Häuser sind eingestürzt.  Es war furchtbar und ein schrecklicher Moment.  Wir konnten nichts anderes tun als geduldig und ruhig in dieser Situation auszuharren.

Anschließend verteilten wir fünf Zelte für das Krankenhaus von Kathmandu und drei für die lokale Bevölkerung in der Gegend wo ich wohne. (Heute Nacht haben wir alle auf der Straße geschlafen) Die restlichen Güter, die wir mit dem von ProNepal  geschickten Geld ankaufen konnten, werden wir in den Dörfern verteilen.

Großen Dank an die Mitglieder von ProNepal für die großzügige Unterstützung zu Gunsten der  bedürftigen Menschen in Nepal