Beiträge

Spendengelder für Nepal

Zahlreiche Veranstaltungen in Südtirol sammeln Spendengelder für Nepal

In der abgelaufenen Woche sind auch in Südtirol wieder zahlreiche Veranstaltungen organisiert worden, mit dem Ziel Spendengelder für die notleidenden Menschen in Nepal zu sammeln.

Bei mehreren wurde von den Veranstaltern entschieden einen Teil der Spendeneinnahmen für die Projekte unseres Vereins ProNepal weiterzugeben.

Dafür möchten wir den Veranstaltern und vor allem den Spendern herzlich danken. Man merkt, dass das große Leid, das die Menschen in Nepal nach den Erdbeben erleiden müssen, auch die SüdtirolerInnen stark betroffen hat.

Zu zwei besonderen Veranstaltungen wurde ProNepal diese Woche eingeladen:

An der Landwirtschaftlichen Oberschule in Auer hat die Schulgemeinschaft am Mittwoch gleich für zwei schwer betroffenen Gebiete eine Benefizveranstaltung organisiert. Die Schule betreute in den letzten Jahren Schüler aus mehreren Gebieten, darunter Schüler aus den Kap Verden und Schüler aus Nepal. Cha des Caldeiras und Phugmoche, beides winzige Dörfer, mit deren Jugendlichen die Schule eng zusammenarbeiten, beide wurden heuer leider von Naturkatastrophen schwer getroffen worden, mit dem Erlös des Konzertes wollte die Schulgemeisnchaft die Freunde auf den Kapverden und in Nepal unterstützen. Die in Südtirol sehr bekannte Gruppe „Opa’s Diandlhttp://www.opasdiandl.com und der Fingerstyle Guitarist Ivo Vollering https://de-de.facebook.com/ivollering erfreuten das zahlreiche Publikum mit einer sehr interessanten Musikdarbietung. Für das leibliche Wohl sorgten die Lehrer und Schüler der Landwirtscahftlichen Oberschule von Auer. Der Vorstand von ProNEpal bedankt sich für das Wohlwollen und die Unterstützung für unsere Projekte bei der gesamten Schulgemeisnchaft der OFL Auer.

Zu einer weiteren Veranstaltung am Donnerstag wurde ProNEpal eingeladen, auch hier wurde für die Bevölkerung in Nepal gesammelt. Der Verein Cineclub http://www.cineclub.bz.it/ aus Bozen, zusammen mit dem Filmclub organisierte einen Abend, an dem Filme über Nepal, die Mitglieder des Cineclubs Bozen gedreht hatten, gezeigt. Mehrere Interviewpartner wurden zwischen den einzelnen Filme auf die Bühne geholt, und konnten ihren Bezug zu Nepal dem zahlreichen Publikum erklären. Eine junge Frau aus Nepal , die seit vielen Jahren im Trentino lebt, konnte dem anwesenden Publikum sehr ergreifend die Situation nach dem Beben in ihrem Heimatland darstellen. ProNepal konnte auch seine Tätigkeit in Nepal erläutern und über die Ziele und Projekte in dieser Zeit nach dem Erdbeben darlegen. Auch hier dankt der Vorstand von ProNepal, dass uns die Gelegenheit geboten wurde für die Belange Nepals zu werben.