• de
  • it
  • en
0 Flares Filament.io 0 Flares ×

ueber-Nepal

 

Bildungssystem in Nepal

 

Ein modernes Bildungssystem in Nepal begann mit der Einführung der ersten Schule im Jahre 1853, wo nur die herrschaftlichen Familien und deren Höflinge zugelassen waren. Eine Schule für die allgemeine Bevölkerung gibt es erst seit 1951, als eine Volksbewegung das autokratische Regime der Rana-Dynastie beendete und die Demokratie einführte. Seither gibt es eine starke Ausweitung der Bildungsmöglichkeiten im gesamten Land. So betrug 2010 bei einer Volkzählung die Bildungsrate der Erwachsenen (Alter ab 15+) 60,3%; genauer gesagt 46,3% Frauen und 73% Männer. Waren es früher im Jahr 1951 rund 300 Schulen und 2 Hochschulen mit rund 10000 Studenten, sind es heute 49.000 Schulen, 415 Hochschulen, 5 Universitäten und 2 Akademien für weiterführende Studien. Insgesamt werden 7,2 Millionen „Schüler“ in diesen Einrichtungen von 222.000 Lehrkräften unterrichtet. Die Zahl steigt von Tag zu Tag.

Trotz dieser erfolgreichen Zahlen gibt es große Probleme und Herausforderungen: Bildungsmanagement, Qualitätserhebungen und Schulzulassung stellen kritische Faktoren dar. Soziale Ungerechtigkeiten (Geschlecht, Volksgruppe, Einkommensklasse) müssen eliminiert werden. Die Knappheit an Ressourcen ist groß. Diese Umstände haben das Ziel, allen eine Schulbildung zu gewährleisten, zu einer Herausforderung für das gesamte Land gemacht.

Die Bildung in Nepal ist in Schulbildung und höhere Bildung eingeteilt. Die Schulbildung umfasst die Grundstufe 1-5 und die nächsten Stufen (“secondary level”) 6-8 bzw. 9-10. Eine vorschulische Betreuung gibt es nur in manchen Gebieten. Mit 6 Jahren darf man in die 1.Grundstufe. Die 10. Klasse wird mit einer staatlichen Prüfung (School Leaving Certificate SLC) abgeschlossen. Derzeit dauern die vorschulischen Programme für Kinder zwischen 3-5 Jahren 1-3 Jahre. Die Stufen 11-12 werden als höhere zweite Stufe bezeichnet. Sie werden meist privat geführt. Bald sollen diese Stufen vom Leistungsniveau her zum universitären System zählen. Daher bieten einige Universitäten noch immer diese Stufen an, während die Behörden sie in das Schulsystem integrieren möchten.

Die Regierung in Nepal hat festgelegt, dass die Schulbildung bis zur Stufe 5 im ganzen Land frei ist. Viele Schulen verlangen immer noch einen Beitrag für Registrierung, Prüfungsspesen ua. Es gibt nicht genügend staatliche Schulen für alle Kinder und auch die Qualität ist nicht zufriedenstellend. So bemühen sich die Eltern und rackern sich teilweise ab, um ihren Kinder eine Ausbildung in der Privatschule zu ermöglichen. Zu den Hauptfächern zählen Nepali, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften; weitere Fächer sind Sozialwissenschaften, Geschichte, Umweltkunde, Gesundheit, Informatik und andere Aktivitäten. In den Privatschulen gibt es oft auch Tanzunterricht, Musik und verschiedene Sportarten.

NEWS

ProNepal nimmt am Tag der Autonomie in Bozen teil

ProNepal nimmt am Tag der Autonomie in Bozen teil

  Der  heurige Tag der Autonomie stand ganz im Zeichen der Solidarität.  Im Rahmen einer Festveranstaltung im Landhaus 1 hat der Landeshauptmann den vielen ehrenamtlichen Vereinen und Organisationen unseres Landes die  Möglichkeit geboten, sich vor Vertretern der Landesregierung und der [...]
Projektinitiative Wiederaufbau einer Schule in der Nähe von Jiri im Bezirk Sindupalchok

Projektinitiative Wiederaufbau einer Schule in der Nähe von Jiri im Bezirk Sindupalchok

  Bereits im Herbst 2016 hatte ProNepal beschlossen, den Wiederaufbau einer Schule in Ramechap zu unterstützen. Nachdem aber nun die nepalesische Regierung eine direkte finanzielle Unterstützung zugesagt hat, hat sich ProNepal auf Anraten unsere Ansprechpartnerin Fr. Maya Sherpa zurückziehen[...]
Trinkwasserprojekt Tipchok - Arbeiten sind gestartet

Trinkwasserprojekt Tipchok - Arbeiten sind gestartet

  Nachdem im Frühling 2017 die Details zur Finanzierung und der Selbstbeteiligung der Bevölkerung für das Trinkwasserprojekt  (siehe link)  in Tipchok (siehe link zur Lage von Tipchok) geklärt werden konnten, wurde Anfang Juli 2017 mit den Arbeiten begonnen.   Die ersten Baumaßnah[...]
Neue Projektinitiative in Saimarang – Unterstützung beim Bau einer buddhistischen Gompa

Neue Projektinitiative in Saimarang – Unterstützung beim Bau einer buddhistischen Gompa

Kurz nach dem Erdbeben hat Pronepal in der Örtlichkeit Saimarang (siehe wo Saimarang liegt )eine Aula für den Naturkundeunterricht (siehe link) an der dortigen Oberschule finanziert. Im Mai 2017 wurde ProNepal nun um Unterstützung beim der Fertigstellung des Baues der SANGEY CHHYOLING GOMPA gebe[...]
Trinkwasserprojekt Jamune : Arbeiten abgeschlossen

Trinkwasserprojekt Jamune : Arbeiten abgeschlossen

  Im Januar 2014 wurde das Trinkwasserprojekt Jamune bei der Autonomen Provinz Bozen zwecks Erhalt einer Teilfinanzierung eingereicht. Eine Teilfinanzierung von 60% der Kosten wurde zugesagt. Bevor die Arbeiten starten konnten waren längere Vorbereitungen nötig wie auch die Suche nach Finanz[...]
Wichtige Links zum Thema Nepal
Terminkalender

Keine Einträge vom 23/11/2017 bis zum 22/12/2017.

Unsere Konten Pro Nepal Onlus
SÜDTIROLER VOLKSBANK
IBAN: IT 68 I 05856 58590 040570002222
BIC/SWIFT: BPAAIT21B040

RAIFFEISENKASSE ALGUND
IBAN: IT08 F 08112 58590 000301 263056
BIC/SWIFT: RZSBIT21201

SÜDTIROLER SPARKASSE
IBAN: IT96 V06045 58590 00000 500 6849
BIC/SWIFT: CRBZIT2B020
Videos Nepal