• de
  • it
  • en

laufende Projekte

Sherpa-Gebiet Khumbu

Khari-Gumpa-titel

 

Projekt Sherpa-Gebiet Khumbu –
Neue Wohnungen für 20 Nonnen

 

Hoch über Namche Bazar, dem Hauptort des Khumbu, steht die Khari Gumpa, ein buddhistisches Kloster, dass die einheimischen Sherpa mit japanischer Hilfe vor einigen Jahren restauriert haben. Der Abt dieses Klosters ist vor 50 Jahren aus Tibet geflüchtet und seitdem sind ihm viele Nonnen aus Tibet gefolgt und haben sich in der kleinen Ortschaft Thamo beim Kloster niedergelassen. Die tief buddhistischen Sherpa des Khumbu zu Füßen des Everest sind mit den Tibetern verwandt und pflegen mit Tibet einen engen Austausch, sofern die chinesischen Behörden dies zulassen.

Allerdings waren die Behausungen der jetzt 36 Nonnnen in einem jämmerlichen Zustand, halb verfallen und ohne sanitäre Anlagen. Bis Buddhi Maya Sherpa, für ihre Tatkraft, Organisationstalent und humanitäres Engagement im ganzen Tal bekannt, 2011 davon erfuhr. Ihr war sofort klar, dass man für die Nonnen von Khari Gumpa menschenwürdige Unterkünfte schaffen musste. Über Eigenkapital verfügen Mönche und Nonnen in Nepal nicht, sie leben von Almosen und Spenden der Bevölkerung und ab und zu der Touristen. Deshalb waren Förderer von außen gefragt. Die Trekking-Unternehmerin Buddhi Maya, die schon länger mit dem AVS zusammenarbeitet, und ihre Schwester Mingma von der Sunshine Lodge oberhalb von Namche gewannen für dieses Projekt PRO NEPAL: insgesamt 22.000 konnte die auf Nepal spezialisierte Südtiroler Hilfsorganisation zum Gelingen des Projekts beisteuern. Jeden zweiten Tag war Mingma vor Ort, um den Bau zu beaufsichtigen.

Die Arbeiten hatten im Herbst 2012 begonnen, wobei in dieser Gegend schwierigste Bedingungen zu bewältigen sind. Die meisten Baumaterialien mussten per Hubschrauber aus Kathmandu eingeflogen werden und dann von Trägern bis Thamo geschleppt werden. Steine wurden vor Ort per Hand gebrochen, Aushub und Guß der Fundamente wurden ohne Maschinen bewerkstelligt. Auch für das Zuschneiden der Bretter hatten die Sherpa von Thamo keine Geräte. Den Großteil der Arbeit leisteten Freiwillige, und auch die Nonnen halfen tatkräftig mit. In wenigen Monaten war der Neubau fertig gestellt, der in zwei Häusern jetzt 20 Nonnen eine ausreichend große und behagliche Unterkunft bietet. Manchmal teilen sich zwei Nonnen eine Kleinwohnung, andere Zellen werden nur von einer Nonne bewohnt. Ein drittes Haus, in gutem Zustand, besteht schon. Einige der Nonnen sind schon über 80, doch jedes Jahr kommen junge Tibeterinnen über den Nangpa La nach und werden Nonnen beim Khari Gumpa, wo es jetzt mit Südtiroler Hilfe etwas wohnlicher geworden ist.

 

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

 

1 3 4 5

NEWS

ProNepal nimmt am Tag der Autonomie in Bozen teil

ProNepal nimmt am Tag der Autonomie in Bozen teil

  Der  heurige Tag der Autonomie stand ganz im Zeichen der Solidarität.  Im Rahmen einer Festveranstaltung im Landhaus 1 hat der Landeshauptmann den vielen ehrenamtlichen Vereinen und Organisationen unseres Landes die  Möglichkeit geboten, sich vor Vertretern der Landesregierung und der [...]
Projektinitiative Wiederaufbau einer Schule in der Nähe von Jiri im Bezirk Sindupalchok

Projektinitiative Wiederaufbau einer Schule in der Nähe von Jiri im Bezirk Sindupalchok

  Bereits im Herbst 2016 hatte ProNepal beschlossen, den Wiederaufbau einer Schule in Ramechap zu unterstützen. Nachdem aber nun die nepalesische Regierung eine direkte finanzielle Unterstützung zugesagt hat, hat sich ProNepal auf Anraten unsere Ansprechpartnerin Fr. Maya Sherpa zurückziehen[...]
Trinkwasserprojekt Tipchok - Arbeiten sind gestartet

Trinkwasserprojekt Tipchok - Arbeiten sind gestartet

  Nachdem im Frühling 2017 die Details zur Finanzierung und der Selbstbeteiligung der Bevölkerung für das Trinkwasserprojekt  (siehe link)  in Tipchok (siehe link zur Lage von Tipchok) geklärt werden konnten, wurde Anfang Juli 2017 mit den Arbeiten begonnen.   Die ersten Baumaßnah[...]
Neue Projektinitiative in Saimarang – Unterstützung beim Bau einer buddhistischen Gompa

Neue Projektinitiative in Saimarang – Unterstützung beim Bau einer buddhistischen Gompa

Kurz nach dem Erdbeben hat Pronepal in der Örtlichkeit Saimarang (siehe wo Saimarang liegt )eine Aula für den Naturkundeunterricht (siehe link) an der dortigen Oberschule finanziert. Im Mai 2017 wurde ProNepal nun um Unterstützung beim der Fertigstellung des Baues der SANGEY CHHYOLING GOMPA gebe[...]
Trinkwasserprojekt Jamune : Arbeiten abgeschlossen

Trinkwasserprojekt Jamune : Arbeiten abgeschlossen

  Im Januar 2014 wurde das Trinkwasserprojekt Jamune bei der Autonomen Provinz Bozen zwecks Erhalt einer Teilfinanzierung eingereicht. Eine Teilfinanzierung von 60% der Kosten wurde zugesagt. Bevor die Arbeiten starten konnten waren längere Vorbereitungen nötig wie auch die Suche nach Finanz[...]
Wichtige Links zum Thema Nepal
Terminkalender

Keine Einträge vom 23/11/2017 bis zum 22/12/2017.

Unsere Konten Pro Nepal Onlus
SÜDTIROLER VOLKSBANK
IBAN: IT 68 I 05856 58590 040570002222
BIC/SWIFT: BPAAIT21B040

RAIFFEISENKASSE ALGUND
IBAN: IT08 F 08112 58590 000301 263056
BIC/SWIFT: RZSBIT21201

SÜDTIROLER SPARKASSE
IBAN: IT96 V06045 58590 00000 500 6849
BIC/SWIFT: CRBZIT2B020
Videos Nepal