• de
  • it
  • en

laufende Projekte

Schulen sind der Anfang einer besseren Zukunft

Schulen sind der Anfang einer besseren Zukunft

 

Bei ihrer letzten Nepalreise hat die aus Nepal stammende und auch in Südtirol sehr bekannte Trekkingführerin Buddhi Maya Sherpa unter anderem im entlegenen Ramechap Distrikt die Schulen in den vom Erdbeben schwer betroffenen Dörfern Dhobi und in Nagi besucht.

 

Dort konnte sie mit unserer Unterstützung den Kindern 500 Hefte und 500 Schultaschen übergeben.

 

Nachdem von Seiten der Regierung nach bald zwei Jahren immer noch keine Unterstützung gekommen ist, wurden die restlichen Spendengelder dafür verwendet den Schülern provisorische Hütten einzurichten, damit sie weiterhin Unterricht erhalten können. Unser nächster Schritt wird der Wiederaufbau einer der zerstörten Schulen sein.

 

Trinkwasserleitung Jamune – der langersehnte Baubeginn

Breiter Rohrtrasse - ein Fuß breit

Breite der  Rohrtrasse  “ein Fuß breit”

Noch vor dem Erdbeben vom April 2015 hätte der Bau dieser Trinkwasserleitung von Jamune beginnen sollen. Das Erdbeben hat alle Prioritäten verschoben, die Bevölkerung des stark betroffenen Ortes von Jamune konnte sich nach dem Beben nicht mit dem Bau der Wasserleitung beschäftigen.
Nach einer Umplanung , die durch die Auswirkungen des Bebens notwendig wurden, hat uns unser Partnerverein vor ein paar Tagen nun die ersten Bilder aus Jamune geschickt, die zeigen, dass es nun zügig an die Ausführung der Arbeiten geht. Die Bevölkrung des Schuldorfes Jamune hat  lange auf diese lebenswichtige Infrastruktur gewartet und hingearbeitet.

 

 

Bau von 3 Schulklassen in Tipchok

Schule in Tipchok,Chalal in Kavre

Schule in Tipchok,Chalal in Kavre

 

Beim Besuch eines Vorstandsmitgliedes im August 2015 in der Örtlichkeit Tipchok wurde dieser auf die Probleme aufmerksam gemacht, die durch die Schäden am Schulgebäude infolge der Erdbeben entstanden waren. Mehrere Klassenräume wurden zerstört, weitere stark beschädigt so dass der Schulbetrieb nur in provisorischen Räumlichkeiten weitergeführt werden konnte. Die häufigste Lösung bestand aus Wellblechhütten, die zwar einen Schutz vor Regenfällen bieten, jedoch die Klassen in Brutöfen verwandeln, wenn Sonne darauf scheint, oder bei Regenfall einen sehr hohen Schallpegel aufweisen, der einen Unterricht unmöglich macht.

 

Aus diesem Grunde wurde der Dorfbevölkerung sehr schnell die Zusicherung bezüglich einer Finanzierung durch ProNepal gegeben, sodass mit der Planung sofort begonnen werden konnte. Noch im Herbst wurde ein Projekt und ein Kostenvoranschlag von ca. 20.000 € zum Neubau von drei Klassenräumen vorgelegt.  Unser Partnerverein SEO aus Kathmandu koordiniert die Arbeiten.  In regelmäßigen Berichten zu den Baufortschritten hielt man ProNepal informiert. Im März 2016 schließlich wurden die Rechnungen zum Endstand geliefert sowie eine Fotodokumentation geschickt. Ende März hat ein Mitglied von ProNepal nun Tipchok besucht und den Schulbau besichtigt

 

Gerade bei diesem letzten Besuch wurde er auf die Situation aufmerksam gemacht, dass vor den Schulräumen wenig Platz für einen Schulhof besteht. Das Gelände auf dem gebaut wurde ist abschüssig, so dass noch ein Vorplatz gebaut werden müsste, der den Kindern eine sichere Möglichkeit zum Spielen garantiert.  Dieser Zubau sollte noch ca. 5.000 EURO kosten und wird wahrscheinlich auch von ProNepal finanziert werden.

 

ProNepal finanziert dieses Projekt durch bereits eingegangene Spendengelder ( z.B Stiftung Sparkasse) und unter anderem durch die Teilnahem an einer von der Supermarkt-Kette Poli Regina initiierten Sammelaktion . Ein weiterer Teil wird durch Spenden von Privatpersonen  abgedeckt.

 

 

Eckdaten zum Projekt:

Bau von 3 Klassenräumen in Tipchok – Bezirk Kavrepalchok – Nepal
Schule Shree Bumimata Secondary School
Kosten: ca. 20.000 €
Anzahl Schüler: 250

 

NEWS

ProNepal nimmt am Tag der Autonomie in Bozen teil

ProNepal nimmt am Tag der Autonomie in Bozen teil

  Der  heurige Tag der Autonomie stand ganz im Zeichen der Solidarität.  Im Rahmen einer Festveranstaltung im Landhaus 1 hat der Landeshauptmann den vielen ehrenamtlichen Vereinen und Organisationen unseres Landes die  Möglichkeit geboten, sich vor Vertretern der Landesregierung und der [...]
Projektinitiative Wiederaufbau einer Schule in der Nähe von Jiri im Bezirk Sindupalchok

Projektinitiative Wiederaufbau einer Schule in der Nähe von Jiri im Bezirk Sindupalchok

  Bereits im Herbst 2016 hatte ProNepal beschlossen, den Wiederaufbau einer Schule in Ramechap zu unterstützen. Nachdem aber nun die nepalesische Regierung eine direkte finanzielle Unterstützung zugesagt hat, hat sich ProNepal auf Anraten unsere Ansprechpartnerin Fr. Maya Sherpa zurückziehen[...]
Trinkwasserprojekt Tipchok - Arbeiten sind gestartet

Trinkwasserprojekt Tipchok - Arbeiten sind gestartet

  Nachdem im Frühling 2017 die Details zur Finanzierung und der Selbstbeteiligung der Bevölkerung für das Trinkwasserprojekt  (siehe link)  in Tipchok (siehe link zur Lage von Tipchok) geklärt werden konnten, wurde Anfang Juli 2017 mit den Arbeiten begonnen.   Die ersten Baumaßnah[...]
Neue Projektinitiative in Saimarang – Unterstützung beim Bau einer buddhistischen Gompa

Neue Projektinitiative in Saimarang – Unterstützung beim Bau einer buddhistischen Gompa

Kurz nach dem Erdbeben hat Pronepal in der Örtlichkeit Saimarang (siehe wo Saimarang liegt )eine Aula für den Naturkundeunterricht (siehe link) an der dortigen Oberschule finanziert. Im Mai 2017 wurde ProNepal nun um Unterstützung beim der Fertigstellung des Baues der SANGEY CHHYOLING GOMPA gebe[...]
Trinkwasserprojekt Jamune : Arbeiten abgeschlossen

Trinkwasserprojekt Jamune : Arbeiten abgeschlossen

  Im Januar 2014 wurde das Trinkwasserprojekt Jamune bei der Autonomen Provinz Bozen zwecks Erhalt einer Teilfinanzierung eingereicht. Eine Teilfinanzierung von 60% der Kosten wurde zugesagt. Bevor die Arbeiten starten konnten waren längere Vorbereitungen nötig wie auch die Suche nach Finanz[...]
Wichtige Links zum Thema Nepal
Terminkalender

Keine Einträge vom 23/11/2017 bis zum 22/12/2017.

Unsere Konten Pro Nepal Onlus
SÜDTIROLER VOLKSBANK
IBAN: IT 68 I 05856 58590 040570002222
BIC/SWIFT: BPAAIT21B040

RAIFFEISENKASSE ALGUND
IBAN: IT08 F 08112 58590 000301 263056
BIC/SWIFT: RZSBIT21201

SÜDTIROLER SPARKASSE
IBAN: IT96 V06045 58590 00000 500 6849
BIC/SWIFT: CRBZIT2B020
Videos Nepal